Team

Udo Schmid

Sportliche Leitung Udo Schmid

Das Herzstück unseres Vereins ist der Sport.

Den Notwendigkeiten diesen Sport mit Spaß und auch am liebsten erfolgreich auszuüben und Kinder mit viel Freude an ihn heranzuführen ordnen wir unser handeln unter.

Die sportliche Leitung beim DEG e.V. hat deshalb jemand der selber seine Anfänge an der Brehmstrasse erlebt hat und der später als Profi mit unserer DEG Deutscher Meister wurde.

Udo Schmid spielte Eishockey in der 1. Deutschen Liga für die DEG, den KEC und Preußen Berlin. Er wurde mit Düsseldorf und Köln 3 x Deutscher Meister und ist ehemaliger Inlinehockey-Nationalspieler.

Trainer Georg Holzmann

Die DNL ist in der Jugend die Ausbildungsstätte für angehenden Profis, hier entscheidet sich oft der Weg zwischen Erfüllung eines Traumes oder dessen leider plötzlichen Ende.

Mit Georg Holzmann haben wir einen Trainer der die jungen Spieler so betreut wie es wohl nur sehr wenige können und den richtigen Weg zwischen Ehrgeiz und Spaß am Spiel sicher geht mit seinem Team.

Georg Holzmann blickt auf eine lange erfolgreiche Karriere als Stürmer im Eishockeysport zurück. Von 1978 bis 1998 spielte er durchgehend in der höchsten deutschen Spielkasse, der Eishockey-Bundesliga, bzw. ab 1994 in der DEL. Aktiv war er dabei unter anderem für den EV Füssen, den SERC, den Mannheimer ERC, für die Berlin Capitals und die Düsseldorfer EG. Seine Spielweise brachte ihm den Spitznamen „Eisenschorsch“ ein.

Mit der deutschen Eishockeynationalmannschaft nahm er an den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary und an den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville teil.

Auch bei verschiedenen Eishockeyweltmeisterschaften war Holzmann aktiv – 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1992 und 1995.

Thomas Dolak

Trainer Thomas Dolak

Die Schüler Mannschaft der DEG ist der große Schritt im Nachwuchs in die Welt des Leistungssportes.

Hierzu braucht es einen Trainer der selber erfolgreich diese Schritte gegangen ist und den Spielern mit seinen Erfahrungen und dennoch jugendlicher Art auch ein Freund ist. Für diese Aufgabe hätten wir keinen besseren als Thomas Dolak finden können.

Als Trainer im Nachwuchs kennt Thomas Dolak den Weg, den seine Schützlinge einschlagen könnten genau. Um in einer starken Juniorenliga spielen zu können, wechselte er 1997 vom EHC Freiburg nach Kanada, wo er für die Kingston Frontenacs und die North Bay Centennials in der Ontario Hockey League auf dem Eis stand. Zur Saison 1998/99 unterschrieb der Flügelstürmer einen Vertrag bei den Kassel Huskies aus der Deutschen Eishockey Liga, die er nach zwei Spielzeiten in Richtung des amtierenden Meister München Barons verließ. Zur Saison 2003/04 wechselte der Linksschütze zu den Hannover Scorpions, bei denen er mit 31 Scorerpunkten in der Spielzeit 2005/06 den Durchbruch schaffte.

Thomas Dolak war einer der Publikumslieblinge bei den Hannover Scorpions und wurde mit ihnen in der Spielzeit 2009/2010 deutscher Meister. Er schoss in den beiden entscheidenden Finalspielen der Best-of-Five-Serie gegen die Augsburger Panther die jeweils spielentscheidenden Tore zum 3:2 für die Hannover Scorpions und geht daher als Siegtorschütze in die Geschichte ein.

Zur Saison 2011/12 wechselte Dolak innerhalb der DEL und kehrte zu den Hamburg Freezers zurück, die er nach der Saison 2012/13 verließ und erneut zu den Hannover Scorpions zurückkehrte. Hier agierte er bis Dezember als Co-Trainer, da er aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage war zu spielen.

Am 15. Februar 2015 wurde er aufgrund der angespannten Personalsituation der DEG bei der DEL lizenziert und lief am 20. Februar 691 Tage nach seinem Rücktritt im Spiel gegen die Adler Mannheim auf, wobei er gleich einen Assist zum 4:3-Sieg nach Verlängerung beisteuerte.

Für die deutschen Juniorennationalmannschaften nahm Thomas Dolak an der U20-Weltmeisterschaft 1999, mit den Senioren nahm er an der WM 2000 sowie am im selben Jahr stattfindenden Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2002 teil.

Anja Strohmenger

Trainerin Anja Strohmenger

Mit Ihrer Kombination aus Fleiß, Disziplin und gesunder Erfolgsorientierung hilf Sie den Kindern Ihre Talent zu fördern und mit Fleiß das Beste für sich zu erreichen, egal ob daraus ein Profi wird oder jemand der Eishockey als Leidenschaft sein Leben lang im Herzen trägt.

René Naroska

Trainer René Naroska

René Naroska hat als Profi bei verschiedene Vereinen im Westen der Bundesrepublik bis zur 1. Bundesliga gespielt und wir sind sehr stolz, dass er von der Laufschule bis zu den Bambini sich mit dem wichtigsten beschäftigt das wir haben: unsere Anfänger die wir für unseren Sport begeistern möchten.