Annika Becker spielt für Deutschland – Neala Ketzer muss leider passen

Das neue Jahr fängt für unsere DEG Frauen sehr erfreulich an. Seit gestern ist es amtlich – die DEG hat ihre erste aktive Nationalspielerin die bei einer Weltmeisterschaft die Farben der DEG vertreten wird.

Vom 8.-14. Januar 2017 wird in Budapest (Ungarn) die U18 Frauen Weltmeisterschaft ausgetragen. Das Ziel von Bundestrainer Tommy Kettner ist der Aufstieg in die A Gruppe.

Um dieses Ziel zu erreichen muss das deutsche Team, Österreich, Frankreich, Norwegen, die Slowakei und Gastgeber Ungarn hinter sich lassen. Dazu soll auch Annika Becker beitragen, die in der Vorbereitung das „A“ getragen hat.
Auch Trainer Kai Erlenhardt war über die Normierung sehr erfreut und sagte: „Annika hat es sich mehr als verdient. Sie ist eine ehrliche Haut, enorm Ehrgeizig und hat für dieses Ziel sehr hart gearbeitet. Ich bin mir sicher, dass Sie dem Team aufgrund Ihrer Erfahrung und ihrer zwischenmenschlichen Fähigkeiten weiterhelfen wird. Sie verkörpert alles was ein Teamspieler ausmacht.“

Neala Ketzer hingegen hat den Sprung in den Kader leider verpasst. „Neala schreibt während der WM eine wichtige Englisch Prüfung, die sie nicht verschieben kann. Aus diesem Grund hatte Sie auch Fairness halber die WM Vorbereitung abgesagt, um einer anderen Spielerin die Teilnahme zu ermöglichen. Da Neala aber noch ein weiteres Jahr Zeit hat, könnte Sie im darauffolgenden Jahr um eine Normierung kämpfen, denn Talent hat sie ohne Ende“, so der Trainer.

Die Entwicklung des Fraueneishockeys bei der DEG ist auf einem wirklich hervorragenden Weg und wir wünschen dem deutschen Team und unserer U18 Nationalspielerin Annika Becker viel Erfolg in Ungarn.